Dr. Kaiser Logo
MenuStartseite
MenuPC-Wächter
 Allgemeines
 Ausführungsformen
 Funktionsweise
 DRIVE-Software
 DKS-Zusatztools
 Erfahrungsberichte
 :. Institutionen
 :. Schulen
 :. Weitere Anwender
 Preisliste
MenuAdminDidakt
MenuMonitorschaltung
MenuSupport
MenuAngebot und Testmuster
MenuKontakt

PC-Wächter: zuverlässiger Schutz vor Manipulation und Viren
PC-Wächter
Weitere Anwender und Partner

Stadtverwaltung Wertheim

Die Stadtverwaltung ermöglicht Bürgern ohne eigenen Internetzugang dieses neue Medium zu nutzen. Hierfür wurden in der Bibliothek zwei PC bereitgestellt. Die Rechner wurden mit dem PC-Wächter ausgestattet. In einer Projektarbeit zu diesem Vorhaben heißt es:

"Durch die hochwertige Hardware und den Einsatz der Dr. Kaiser-Karte läuft das System absolut störungsfrei."


Kreis Minden-Lübbecke

In einer Projektarbeit sollte der Einsatz des PC-Wächters untersucht werden. Dieser soll dann in den Berufsschulen des Kreises eingesetzt werden. Im Fazit der Arbeit heißt es:

 

"Der PC-Wächter ist eine sichere Methode PC's vor unerwünschten Veränderungen zu schützen. Das umfangreiche Menü des PC-Wächters ist sehr verständlich aufgebaut und lässt sich deshalb auch von einem Nichtfachmann konfigurieren. Über das Netzwerk hat man mit der Admin-Console einen sehr guten Zugriff auf einzelne PC's oder ganze Klassenräume. Nach einer Testphase kamen die EDV-Koordinatoren und die Mitarbeiter der EDV-Abteilung des Schulamtes zu dem Ergebnis, den PC-Wächter schrittweise an allen Berufsbildenden Schulen des Kreises Minden-Lübbecke einzusetzen. Durch den Einsatz des PC-Wächters konnten die Kosten und der Personalaufwand für Neuinstallationen gesenkt werden."


Medienzentrum Wiesbaden

Hier wurde der PC-Wächter der Hardware-Ausführung getestet. Wir erhielten folgendes Fazit:

"Sehr sinnvolle Einrichtung, besonders für Schulungsräume, Schutz vor Viren, Missbrauch etc. wird somit 100%ig gewährleistet, etwas größerer Zeitaufwand bei der Installation, da alles einzeln aufgesetzt werden muss, aber danach kein Zeitaufwand nötig um die Rechner 'sauber zu halten'."

 

Nach dem Test, wurde der PC-Wächter für den Schulungsraum des Medienzentrums bestellt und wird für den Einsatz in den Schulen empfohlen.


CSS - Computer Software Systeme, Nürnberg

"Wir betreuen als EDV-Dienstleister u.a. das Bildungszentrum der Stadt Nürnberg. Mit einer Kapazität von z.Zt. 164 PCs in 10 Schulungsräumen gehört das BZ mit zu den grössten kommunalen Einrichtungen in Deutschland.

 

Seit Entwicklung des PC-Wächters (V.3.1) setzt das BZ die Produkte von Dr. Kaiser mit grossem Erfolg auf mittlerweile allen Systemen ein. Zunächst wurde die Variante des PC-Wächters als PCI-Karte beschafft, wenig später die Netzwerkkarte mit integriertem PC-Wächter Modul.

 

Ausschlaggebend für den Einsatz war zunächst der Wunsch unseres Kunden möglichst viele EDV-Gebiete im Schulungsbereich abzudecken. Natürlich sollte ebenfalls der bisher nötige Aufwand für die Beseitigung von Fehlern minimiert werden. Benötigten wir doch bis zu 80% eines Arbeitstages, bei der Komplexität im Umfeld des BZ, um Fehler analysieren und beheben zu können, so sind dies mittlerweile weniger als 5%. Die Effektivität der verschiedenen Produkte steigerte sich zudem mit ihrer Laufzeit in den einzelnen Systemen. Mittlerweile verfügt das Bildungszentrum der Stadt Nürnberg über ein annähernd störungs-/fehlerfreies Schulnetzwerk."


Pool IT Systemhaus GmbH, Mettingen

Im Rahmen seiner Ausbildung, bei der Firma Pool IT Systemhaus GmbH, schrieb Herr Hövel eine Projektarbeit mit folgendem Ziel:

"Nach der Durchführung dieses Projektes sollen die Ausfallzeiten und die Kosten auf ein annehmbares Maß gesenkt werden, damit die Schüler dem Unterricht ohne anfallende Störungen folgen können."

 

Dazu wurden verschiedene Schutzkarten getestet. Die Entscheidung fiel auf den PC-Wächter:

"Die von der Janusz-Korczak-Schule genannten Forderungen,

- einfache Bedienung

- schnelle Wiederherstellung des Rechners im Urzustand

- geringer administrativer Aufwand

konnten zur vollsten Zufriedenheit erfüllt werden. Zum Abschluss des Projektes lässt sich daher sagen, dass nun ein problemloser und ausfallfreier Unterricht gewährleistet ist und die Kosten auf ein Minimum gesenkt wurden."


Ibis Acam GmbH, Andernach

"Unsere Erwartungen an den PC-Wächter wurden erfüllt. Die Wiederherstellung von gelöschten Daten erfolgt schnell und zügig. Für den geplanten Einsatz in unseren Schulungsräumen wird der PC-Wächter sicher eine große Entlastung des EDV-Personals bringen, da versehentlich oder absichtlich herbeigeführte Änderungen in der Konfiguration zurückgesetzt werden.

 

Den größten Vorteil sehen wir neben der Entlastung des EDV-Personals in der höheren Verfügbarkeit der Rechner."


Museum für Kommunikation, Frankfurt/Main

"Die Werkstatt ist speziell für unser junges Publikum eingerichtet. Kinder ab sechs Jahren können an zahlreichen Stationen verschiedene Methoden der Kommunikation spielerisch ausprobieren - in der Druck- und Schreibwerkstatt, Erfinderwerkstatt oder Computer-Ecke. [...] Leider versuchen viele unserer Gäste, von hier aus ins Internet zu gelangen, ändern oder löschen Einstellungen im System und "verbiegen" dabei Soft- und Hardware."

 

"Seit wir den PC-Wächter installiert haben, sind uns die Kosten für den "PC-Doktor" erspart geblieben."





Institut für Berufs- und Sozialpädagogik e.V. (IBS), Büdingen

Zur Erlangung des Abschlusses als Informatikkauffrau, schrieb Frau Jäckel eine Projektarbeit. Hierbei sollten die Vor- und Nachteile für den Einsatz des PC-Wächters im IBS erarbeitet werden. Eine Kosten-Nutzen-Analyse (siehe Break Even Point Diagramm) ergab eine Kostendeckung nach 6 Monaten. Folgende Ausschnitte haben wir der betrieblichen Projektarbeit entnommen:

 

"Mit dem PC-Wächter, können die Dozenten demonstrieren wie schnell durch falsche Eingaben der Registry ein Rechner betriebsunfähig gemacht werden kann, ohne dass danach der Rechner neu installiert werden muss. Zudem können Schüler selbständig in den wichtigen Systemdateien arbeiten, ohne dass danach der Administrator benötigt wird, um die Systeme wieder zum laufen zu bringen. Dies ist ein eindeutiger Vorteil gegenüber z. B. der serverbasierten Userprofile. Hier noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile in der Übersicht:


Vorteile Nachteile 
- Qualität des Unterrichts wird gesteigert
- Hohe Sicherheit für alle Systeme die mit der PC-Wächter Karte ausgestattet sind.
- Lokal oder vom Netzwerk her administrierbar
- Verschiedene Betriebsarten
- Guter Telefonsupport, kompetente Auskunft ohne lange Wartezeiten. 
- Hohe Anschaffungskosten
- Das Handbuch ist nicht so ausführlich, kaum Hinweise auf Probleme, schlecht zu überschauen.
- Lehrkräfte müssen in das System eingearbeitet werden. 


Empfehlung:

Mit dem PC-Wächter kann das IBS nicht nur den gewünschten Schutz erreichen, sondern auch noch die Qualität des Unterrichtes steigern. Die Kosten decken sich innerhalb eines halben Jahres. Alle Lehrkräfte sollten an dem System eingewiesen werden, um die Systeme wieder herstellen zu können. Nach einer Einweisung ist das System sehr leicht zu bedienen. Auf jeden Fall würde sich der PC-Wächter für das IBS rechnen. Ich empfehle die Anschaffung ernsthaft in Betracht zu ziehen."

 

Erläuterung des Diagramms:

Die Anschaffung und Installation des PC-Wächters erzeugen Kosten in Höhe von 3.025,80 EUR. Bei diesem Betrag beginnt die Kurve. Der PC-Wächter reduziert den Wartungsaufwand und damit die laufenden Kosten. Dadurch steigt die Kurve an und erreicht nach 26 Wochen den Break Even Point. Ab diesem Zeitpunkt werden dauerhaft Kosten eingespart.


DVZ-Systemhaus GmbH, Halle

Das DVZ-Systemhaus GmbH wurde mit der kompletten Neueinrichtung eines Netzwerkes und dem Aufbau eines PC-Schulungsraumes beauftragt. Dazu schrieb Herrn Rößler eine Projektarbeit, indem er verschiedene Varianten zum Schutz der Rechner gegenüberstellt:


Varianten Vorteile Nachteile 
Serverlösung - keine Anschaffungskosten, da bereits ein Server zur Benutzerverwaltung zum Einsatz kommt
- mehr Features die man bei Active Directory nutzen kann 
- Administration sehr zeitaufwendig und damit Folgekosten durch Wartung und Pflege sehr hoch 
Windows XP Lösung - keine Anschaffungskosten, da im Betriebssystem Windows XP integriert
- geringer Administrationsaufwand bei den Einstellungen 
- sehr unsicher, da beim Testen bereits Fehlermeldungen auftraten
- Folgekosten durch Wartung und Pflege können sehr hoch sein 
PC-Wächter - korrigiert unerlaubte Änderungen am Bios
- Ist langfristig aktuelle durch kostenlose Updates
- Schutz kann einfach und zentral aktiviert und deaktiviert werden
- Administratives Tool bietet Möglichkeit, die Rechner zentral neu zu starten und auszuschalten
- kann mehrere Betriebssysteme schützen 
hohe Anschaffungskosten 

Auswertung der Varianten

"Da der Kunde ein Netzwerk wünscht, das einfach und verständlich aufgebaut ist und das einen geringen administrativen Aufwand verursacht, fällt meine Entscheidung auf den PC-Wächter. Der PC-Wächter zeichnet sich besonders durch seine einfache und unkomplizierte Handhabung aus. Außerdem unterstützt und erleichtert der PC-Wächter die Arbeit des Systemadministrators und aller anderen Lehrkräfte. Ohne administrativen Aufwand sind zu Beginn jeder Lehreinheit gleiche System- und Desktop- Einstellungen verfügbar. Die Schüler können uneingeschränkt alle Befehle und Programme verwenden, ohne dabei die vorausbestimmte Grundkonstellation zu verändern. Besonders hervorzuheben ist, dass der Systemschutz zentral durch die Lehrkraft zu steuern ist. Der Dozent kann somit während der Unterrichtseinheit alle Rechner zentral neu starten und ausschalten. Da auch der Schutz zentral zu steuern ist, kann von einer hohen Flexibilität ausgegangen werden.

Diese Lösung ist außerdem durch kostenlose Updates langfristig aktuell. Es werden keine oder geringe Folgekosten für Wartung und Pflege verursacht, da der PC-Wächter nach jedem Bootvorgang den Grundzustand automatisch wieder zur Verfügung stellt, unabhängig davon, ob vorher wichtige Systemdateien gelöscht, Treiber geändert oder gar die Festplatte formatiert wurde."


 Medienkompetenz in Schulen e.V.

Dieser Verein hat sich die Förderung der Medienkompetenz als Ziel gesetzt. Insbesondere erhalten allgemeinbildende Schulen, Bildungseinrichtungen freier Wohlfahrtsverbände, Schulfördervereine und soziale Einrichtungen Unterstützung. Auf ihren Internetseiten wird der PC-Wächter empfohlen.

 

Unter Empfehlungen/Hardware (PCI und Netzwerkkarte) heißt es: "Für den PC-Wächter vergeben wir uneingeschränkt die Empfehlung!"

Unter Empfehlungen/Software (Drive) schreibt der Verein: "Drive hält den PC in Schwung"


Goethe-Institut Inter Nationes e.V.; Zentralverwaltung München

Das Goethe-Institut setzt die Softwarelösung Drive bundesweit ein.

"Wir haben die Version überprüft und möchten zu der gelungenen Fassung gratulieren."


Physikalisch-Technische-Bundesanstalt, Braunschweig

"Es dürfte bekannt sein, dass Auszubildende in der Regel über einen gesunden Spieltrieb verfügen. Tragisch waren die daraus resultierenden kleineren Service-Einsätze oder gar Neuinstallationen. Seit Einsatz der PC-Wächter reduzierten sich obige Serviceleistungen auf die Installation neuer Anwendungen. Die Ausbilder können sich nun darauf verlassen, dass sich spätestens nach einem Neustart alles so verhält, wie es sein soll.

Und nach dem Unterricht? Vom Lehrerplatz aus, werden alle PC ordnungsgemäß heruntergefahren oder neu gebootet - eine zeitsparende Zugabe von Dr. Kaiser.

 

Fazit: Der PC-Wächter ist eine geniale Ergänzung, die Dozenten, Lehrern und Ausbildern das Leben erleichtert."


Amt für Informations- und Datenverarbeitung der Stadt Ingolstadt

Hier wurde der PC-Wächter ausgiebig für den Einsatz in Schulen getestet und wir erhielten einen Bericht. Daraus folgender Ausschnitt:

 

"In einem kleinen Testnetzwerk (Windows 2000) mit drei PCs und einem Server simulierten wir den Informatikbereich an einer Schule. Die PC-Wächter wurden dabei in zwei "Schülercomputer" eingebaut und die Fernsteuersoftware auf einem "Lehrercomputer" installiert. In dieser Konfiguration wurden verschiedene Manipulationen am Betriebssystem, bei Anwenderprogrammen sowie bei System- und Desktop-Einstellungen durchgeführt und deren Bereinigung überprüft. Weiter haben wir die Möglichkeit der Fernsteuerung vom Lehrerarbeitsplatz aus erfolgreich getestet. Diese Möglichkeit ist für uns wichtig, da wir eine zentrale Softwareverteilung anstreben. Sehr positiv ist die einfache Installation und Bedienbarkeit. Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt."

 


Computerclub Diepholz e.V.

"Die bisher gesammelten Erfahrungen erfüllen alle unsere Erwartungen. Die Wächter-Karte hält, was sie verspricht. Unser Systemadministrator kann sich nunmehr endlich wichtigeren Dingen widmen, als dem ewigen Wiederherstellen von Desktop, Systemeinstellungen u.v.m.

Erfahrungen im Zusammenhang mit der Installation:

 

Die Installation der Karten war nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr einfach durchzuführen. Ein Problem trat durch den von uns eingesetzten Bootmanager auf. Der Bootsektor der primären Festplatte wurde zunächst nicht erkannt. Nach einer erfolgten Deaktivierung war das Problem behoben. Da die Wächter-Karte zumal einen eigenen Bootmanager bietet, benötigen wir den externen Bootmanager jetzt nicht mehr.

Weiterhin ist uns aufgefallen, dass die Wächter-Karte in einem Rechner nach einer erfolgten Installation, nur zeitlich begrenzt ihren Dienst versah. Die Wächterfunktion ging zu einem gewissen Zeitpunkt verloren, da das Bootprom der Karte beim Systemstart folglich nicht mehr erkannt wurde. Aufgrund dieser Tatsache haben wir lediglich die Karte vom ursprünglichen Slot 3 in den Slot 1 umgesteckt. Das Problem trat hiernach bislang nicht wieder auf.

Eine sehr interessante Erfahrung mussten wir noch machen, als wir die Wächter-Karte ohne nötige Deinstallation entfernten. Ohne den erneuten Einsatz der gleichen Karte war es uns nicht möglich den Schutz des PC-Wächters aufzuheben. Dieses war aber ein eindeutiger Fehler von uns, wobei dieses für die Sicherheit des Wächters spricht.

 

Wir möchten uns noch an dieser Stelle, für ein gut gelungenes Produkt von Dr. Kaiser bedanken. Der Vorstand des ComputerClub Diepholz e.V. würde sich nach den bisherigen Erfahrungen, jederzeit wieder für die Wächter-Karte entscheiden."


Jugendbegegnungszentrum Lichtentanne

"Seit dem Einsatz der Wächterkarten konnten wir uns sehr viel Arbeit sparen, da der relativ große Aufwand, die PC in einem definierten Grundzustand zu halten, dadurch wegfällt. Den kleinen Nachteil, bei Nachinstallation von neuer Software die Wächterkarten zu deaktivieren, nehmen wir gern in Kauf. Den Einsatz Ihrer Wächterkarten können wir für PC im Schulungsbereich mit häufig wechselnden Nutzern anderen Firmen nur empfehlen."

 

Um den Schutz des PC-Wächters bei mehreren Rechnern gleichzeitig Ein- und Ausschalten zu können, wurde die Fernsteuerungsfunktion entwickelt. Damit können Befehle an mehrere PC eines Netzes gesendet werden.


ComputerColleg

Eine Grundschullehrerin in Hanau arbeitet seit mehreren Jahren mit dem PC im Unterricht und hat einige Konzepte zum Thema erarbeitet. Sie erwähnt in der Zeitschrift ComputerColleg den PC-Wächter:

 

"In meinem letzten Schuljahr hatte ich einige Eltern, die mir bei allen Installationen und Problemen mit den Rechnern stets geholfen haben und viele Stunden und Geld investiert haben, damit ihre Kinder die PCs nutzen konnten [...] Die Installationen auf den Rechnern können mit einer PC-Wächterkarte in jedem Rechner geschützt werden, die vor der Installation von Windows eingesetzt wird [...] Zum Abschluss der Installationen wird die Wächterkarte aktiviert und kein weiteres, beständiges Speichern von Daten ist mehr möglich."


Firma Evers Computersysteme, Mölln

Eine Projektarbeit über den PC-Wächter, wurde von der Firma Evers Computersysteme in Mölln betreut. Hier wurde der Einsatz der PC-Wächter für einen Kunden getestet.

"Ich habe mich erst skeptisch gewagt, Änderungen vorzunehmen. Erst waren es noch Kleinigkeiten wie den Desktop - Hintergrund zu ändern oder irgendwelche Verknüpfungen zu löschen. Aber nach dem Neustart zeigte mir der Wächter, dass er funktioniert. Ich begab mich in die Windows Regis target="_blank"try und löschte alles was mir möglich war. Unmöglich konnte nun das Betriebssystem allein starten. Neustart. Ohne Probleme startet das Betriebssystem. Selbst mit einem kleinen Programm, um dem Datenträger die Spur '0' zu löschen, ist es nicht möglich, den PC-Wächter zu umgehen."


 Ortsjugendring Kernen

Der OJR-Kernen setzt in seinem Internetcafe den PC-Wächter ein. Dazu heißt es auf seiner Internetseite:

"PC-Wächter-Karten sind im Internetcafe Rommelshausen seit Oktober 2002 im Einsatz. Die Fa. Dr. Kaiser ist im Service hervorragend: Innerhalb von 4 Tagen wurde jetzt eine defekte PC-Wächter-Karte mit der aktuellen Version 4.2 problemlos getauscht. Eine passende Treiberdiskette wurde mit aktuellem Handbuch mitgeliefert. So können mit dieser Diskette auch unsere älteren Versionen aktualisiert werden."

 

Allen Anwendern stellen wir die Weiterentwicklungen zum PC-Wächter zur Verfügung. In unserer Rubrik  Downloads erhalten Sie Updates und zusätliche Programme zum PC-Wächter kostenlos.


 CSV-Graziola e.K.


 Senioren Computer Club Norderstedt


 Grundschule Heidenau, Mügeln


 Werner-von-Siemens-Gymnasium, Berlin


Haupt- und Realschule Sportplatzring, Hamburg


 Hauptschule Goetheschule, Goslar


 Konrad-Klepping-Berufskolleg, Dortmund


Ewaldschule, Gelsenkirchen


 Volksschule Sandberg


 Gymnasium Münsingen


 Clemens-Brentano-Gymnasium, Dülmen


 Hullen Hard- und Software

Hier erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Einrichtung von Computerräumen. Der PC-Wächter wird hier ebenfalls erwähnt.

"Arbeitsplatzrechner lassen sich sehr zuverlässig mit der PC-Wächter-Karte absichern."


 S&L Datentechnik GmbH, Münster


 Sprecher Networks

In der Schweiz werden wir vertreten durch die Firma Sprecher Networks.


 TeleScore EDV

In Österreich erhalten Sie unsere Produkte von TeleScore EDV.


 BCIS IT-Systeme GmbH, Kassel


Elektronik Fischer GmbH, Freising


 Institut für Neue Medien und Schule, Detmold


 CO-System, Gesellschaft für marketingorientierte Datenbanksysteme mbH, Hamburg



Dr. Kaiser Systemhaus GmbH :: Köpenicker Strasse 325 :: 12555 Berlin :: Tel. (030) 6576-2236 :: Fax 030) 6576-2238 :: info@dr-kaiser.de

(c) 2005 Bitmanufaktur: Diese Seite verwendet das Open Source Content Management System TYPO3.Letzte Änderung: 22.09.2005